Sonntag, 21. April 2013

USA-Reisebericht Teil 3 - Tag 5+6 (Chicago)

 Tag 5! 24.03.13: Field Museum & Mc Donald's & Macy's

An diesem heutigen Montag ging es für uns zum „Field Museum“. Ein Naturgeschichte-Museum, der auf dem Museum-Campus zu finden ist. Von unserem Hotel aus nur 10-15 Minuten entfernt.

Achso, wir haben übrigens im „Essex Inn“ genächtigt. War auch eine sehr gute Entscheidung.

Wir sind relativ früh aufgebrochen und konnten gleich rein ohne uns anzustellen. Das „Field Museum“ hat den T-Rex mit den meisten Knochen (also vorhandenen Knochen) auf der Welt. Er wird dort auch liebevoll „Sue“ genannt.
Mit unserem „Citypass“ hatten wir auch jegliche Sonderaustellungen im Ticket, somit hatten wir genug zu tun.
Besonders hier hat man gemerkt wie den Amis alles vorgekaut wird. Wirklich jeder scheiß wird akribisch für richtig dumme erklärt und veranschaulicht. Wir mussten relativ oft den Kopf schütteln und dachten uns „Alter, sind die hier wirklich so dumm?“. Manchmal frage ich mich dann, wieso wir so viel in der Schule lernen mussten, wenn andere Länder / Kinder nicht mal wissen was Säugetiere sind oder das es so etwas überhaupt gibt. Und naja, die Naturkundemuseen scheinen auch viel Wert auf ausgestopfte Tiere zu legen... wem's gefällt.


Zu Glück gab es im Museum auch einen Mc Donald's. Es war unsere Premiere. Für ganze 15 Dollar haben wir zwei „kleine“ Menüs bekommen (entsprechen unserem großen McMenü). Quarter Pounder und Big Mac. Ohhh, und es schmeckt viel besser als bei uns. Beim Refill-Bereich gab es viel mehr Auswahl, sogar Root-Beer und Säfte konnte man sich selber nachfüllen.

Und Halleluja! REFILL-KETCHUP! Bei uns zahlt man 30 Cent für ein Klecks Ketchup. Wisst ihr wieviel besser die Fritten schmecken, wenn man sich keine Gedanken über den Ketchup machen muss?
Nach dem Museum und ein Mittagsschläfchen im Hotel ging es wieder zum Water Tower. Eigentlich in der Mission mir eine Hose zu kaufen. Mit einem meckernden Mann im Schlepptau war meine Laune aber im Keller, so dass ich mich nicht umgeschaut habe. Letztendlich hatten wir 2 Hosen für diesen meckernden Mann. Als Ausländer gewährt Macy's einen 10% Gutschein für 30 Tage. Wie schön, dass dieser nicht für reduzierte Ware gültig ist und bei Macy's generell alles reduziert ist. Also 5 Cent unter OVP ist irgendwie auch schon reduziert oder so ähnlich.

Irgendwo waren wir dann bestimmt noch essen, nur kann ich mich leider nicht so genau erinnern wo.



 Tag 6! 25.03.13: Shedd-Aquarium & Macy's & Wendy's

Heute sollte es ins Shedd-Aquarium gehen. Leider haben ja die Osterferien begonnen und es war noch zusätzlich „Illinois-Resident-Day“ also konnten alle Einwohner aus Illinois gratis ins Shedd, also gratis ohne Zusatzsachen. Wir dachten uns: „Ha, geh ma hin wenn's öffnet, die dummen Kinder schlafen doch alle bis um 12!“. Die Leute warteten bis draußen und weiter, so wie es auch in Googlemaps zu sehen ist:

Nicht ganz so lang, ich übertreibe. Durch unser „CityPass“ hatten wir VIP-Eintritt und mussten an einer halb so langen Schlange nur warten, dort ging es relativ flott.

Das Aquarium war gerammelt voll. Zu aller erst sind wir zum Ozenarium gegangen um uns die Beluga-Wale und Delfine anzuschauen. Ich habe wirklich fast Tränen verdrückt, weil diese Tiere so wunderschön sind. Es ist natürlich sehr schade, dass sie so eingesperrt sind, aber ich war natürlich auch überwältigt zum ersten Mal in meinem Leben so schöne Tiere zu sehen.

Weiter haben wir uns gar nicht umgeguckt, sondern haben uns gleich angestellt für die Aquatic-Show. In dieser wurden die Menschen angehalten ihren Müll zu trennen oder so dumme Wasserspartipps, die bei uns schon seit 10 Jahren normal sind.

An sich war das Aquarium sehr schön, aber es waren so extrem viele Leute da, dass wir uns die normalen Fische nicht angeguckt haben. Seesterne streicheln und sowas haben wir natürlich noch mitgemacht ;)


Danach sind wir in ein Restaurant gegangen.... das vollkommen leer war. Wir wissen zwar, dass die Menschen in den USA kein Mittag, also Lunch essen, aber wirklich gar keiner?

Die Auswahl zum Lunch ist auch nur sehr gering in den meisten Restaurants, bzw. dafür gibt es eine extra Karte. Das Essen war dennoch sehr gut.

Nach einer Pause im Hotel sind wir noch in den Loop gelaufen. Der Loop ist das „Viertel“ mit den vielen Hochhäusern. Dort gibt es einige Geschäfte und viele Firmen haben dort ihren Sitz.
Wir sind nun nochmal zu Macy's gegangen (diesmal aber ein anderer, Chicago hat zwei) und haben dort ganze zwei Hosen für mich gefunden! Eine von Calvin Klein und eine von Levi's. Oh mein Gott. Meine ersten Markenhosen, ohne scheiß. Ich war und bin so froh darüber.

Später haben wir ein besonderes Restaurant gesucht, in dass ich unbedingt wollte: WENDY'S

Wendy's sieht man oft in den amerikanischen Filmen und Serien. Sie sollen bekannt für ihre Burger und besonderen Milkshakes sein. Ein bisschen mussten wir nach dem Rotschopf suchen.

Das Essen war grandios, schön saftig, die "Lemonade" war super und der "Frosty" lecker. Hab ihn mit einem Strohhalm "getrunken", in New York konnte ich sehen, dass dieser "Frosty" eigentlich gelöffelt wird... ups. Deswegen wurde ich so dumm angeguckt :D






1 Kommentar:

  1. Wow, der Beluga und der Dinosaurier sehen echt beindruckend aus. Ich beneide dich gerade sooo :-D

    AntwortenLöschen