Donnerstag, 6. März 2014

Karneval 2014 - Was so passiert ist...

Karneval ist vorbei. Und nun erzähle ich euch was alles passiert ist.

Samstag:

Heute waren wir in der Innenstadt und sind in ein Brauhaus gegangen. Besser gesagt das: "Brauerei zur Malzmühle". Kölsch ganze 1,90 Euro, ebenso Malzbier (natürlich auch 0,2l). Für Karneval werden die Preise nunmal generell erhöht. War trotzdem nett. Sehr viele Amis waren unterwegs, die es wahrscheinlich sehr genossen haben auf offener Straße Alkohol konsumieren zu können ;)


Sonntag:

Ich war früh am Morgen in Poll Kamelle sammeln. Die Straßen waren sehr leer und haben sich erst mit der Zeit gefüllt. Vielleicht geht der Trend zum Kamelle sammeln zurück. Am Ende des Zuges konnte man theoretisch viele, viele Tüten sammeln, weil die Leute einfach zu faul sind die Sachen aufzuheben (Ja, auch so Sachen wie Mars, Mr.Tom, Knisterbrause, Haribo!).

Mittags ging es dann nach Porz... hier konnte man auch gut sammeln. Viele Schokoladentafeln. Guido Cantz hat anscheinend auch viel geschmissen.. nur habe ich das nicht so empfunden ;D

Später hat uns mein Bruder zurückgefahren, wobei wir einen Abstecher bei KFC gemacht haben, der wirklich sehr voll war. Ich hab eine Box mit 3 Hähnchenteilen, Coleslaw und Kartoffelbrei gegessen.... darauf hatte ich wirklich lange Bock.
 Hier einmal ein Eindruck von Poll... früher war's hier mal voller...

Rosenmontag:

Den Umzug hab ich nur im Fernseher gesehen. Mir sind da zu viele Leute und was will ich da alleine. Schließlich wollten wir noch abends in eine Disco.

Gegen 17 Uhr sind wir dann auch in Richtung einer Freundin gefahren, wobei uns die Jungs verfolgt haben. Diese waren in "Kanacken-Stimmung", sprich, aufmucken was das Zeug hält. Vor keinen Gangstern haben sie halt gemacht... verprügelt wurden SIE natürlich nicht.

Als wir nach einer kleinen Pause in Richtung Partymeile aufgebrochen sind und überall die RIESEN Schlangen vor den Discos zu sehen waren, hatten wir schon die Befürchtung nicht mehr in die Disco zu kommen.

In der Schlange drängelten sich leider alle vor und es waren verdammt noch viele Jungs dort. Wir dachten uns nicht dabei, schließlich kennen wir ja die Regel, dass auf 2 Mädchen nur 1 Junge reinkommt. Leider wurden irgendwie nur Jungs reingelassen. Hinter uns hat ein Typ uns "angesprochen" was ich erstmal für eine billige Anmache hielt. Er erzählte uns jedoch von einer Schwulenparty oder so ähnlich... dann war auch noch der Türsteher so "nett". Er nannte uns süße Mädchen.
Auf den Weg zur Toilette konnte ich auch schon die ersten Transen sehen und eindeutige Plakate. Auch auf der Toilette bestätigte ein Mädchen die Vermutung. Ja, wir waren auf einer Schwulenparty gelandet. Es kam die Frage auf, ob wir gehen sollten, die jedoch sofort verworfen wurde.

Die Typen fassten uns in die Haare, wir wurden angetanzt. Es war soo schön lustig. Wir waren sogar so hübsch, dass der Fotograf uns fotografierte ;D

Als wir dann gehen wollten, wurden wir leider von einem Perversen angegrabscht und anschließend verfolgt... wir sind bis Kalk gefahren, wo der Perverse auch ausgestiegen ist sogar mit Begleitung. Sofort hat er uns angemacht, wobei wir weggegangen sind. Auch in der Bahn hat er uns durch die gesamte Bahn verfolgt. An unserer Endhaltestelle haben wir ihn abgehängt, nachdem wir uns hinter Gangstern verstecken konnten und schnell rausgerannt sind. Eh, das war ein Vergewaltiger, ich sehe sowas, welche Heteromann geht denn sonst in eine Schwulendisco?! Eine billigere Methode um Weiber anzugrabschen gibt es doch nicht.

Solle ich dieses Bild hier nicht veröffentlichen dürfen, dann bitte ich um Nachricht ;)


Dienstag:

Nachdem der Schock verdaut war, ging es zum Shoppen in die Innenstadt. Eingekauft habe ich bei TK Maxx (Ein Oberteil von Moschino, eine Sonnenbrille von O by Oscar de la Renta, eine Sporthose von 90 Degrees by Reflex), Zara (eine Hose), Gina Tricot (ENDLICH eine Tasche, die ich viele Monate gesucht habe), Kaufhof (Säfte und so) und DM (Leckerlis für Amber).

Essen waren wir bei Woyton. Das ist so ein Öki-Studenten-Schuppen finde ich. Aber war ganz gut. 2,90 für ein vegetarisches Panini. Die Saftschorlen kosten ebenfalls so viel. Ich hatte Lemon-Splash.. uhh, war die sauer! Ich habe gerade mal geguckt, von denen gibt es doch ganz schön viele Filiallen inzwischen.

Und Promis habe ich leider auch keine gesehen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen