Mittwoch, 18. November 2015

Was bisher geschah... (4) - Ein Motorrad für extrem kleine Menschen?


Ich habe mir ein Motorrad gekauft! Ist das nicht toll? Eine Suzuki GS500E. Ein Naked Bike. Meine Güte war das ein Stress. Ich bin ein extrem kleines Mädchen. Mir war bewusst, dass es nicht einfach wird ein Motorrad zu finden. Aber ganz ehrlich? In der Fahrschule hatte ich ja auch keine Probleme. Dort gab es ein spezielles "Mädchen"-Motorrad. Dieses wurde mit mehreren Fahrschulen geteilt. Ging problemlos. Nun haben wir natürlich vorher recherchiert nach der Sitzhöhe. Eine Chopper, Cruiser oder ähnliches wollte ich als erstes Motorrad nicht.
Die meisten haben eben eine Sitzhöhe von 79/80mm. Könnte klappen?

Wenn man im Internet sucht "Motorräder für kleine Menschen" "für Frauen" "für unter 1,60m" usw. findet man immer wieder die Suzuki SV 650. Die sieht richtig gut aus und die Forengemeinschaft ist sich sicher "Die ist auch für Kleine was". Tieferlegen, dann geht das schon. Wenn man eine Tieferlegung selber macht, ist das relativ günstig (unter 100 Euro).

Also dachten wir uns, dass wir mal eine Besichtigung machen. Erstes Probesitzen auf der SV. Tja... was soll ich sagen. Gefühlt ein halber Meter pro Seite vom Boden weg. Da mussten wir uns das Motorrad nicht weiter anschauen. Soviel kann man nicht tieferlegen.

Ich kann somit sagen, dass solche Aussagen im Internet nicht für alle stimmen. Wie diese Mädchen mit 1,55m ohne Sitzbankabpolsterung voll Stand (!) auf der SV haben sollen bleibt mir bis heute schleierhaft. Da müssen die ja extrem unförmige Körper haben und Streichholzbeinchen ohne Fett dran.

Na gut. Was nun? Es sein lassen? Die nächste Idee war einmal zum größten Motorradhändler zu fahren und zu schauen ob die nicht etwas hätten. Dort kann man gut probesitzen und man sieht sofort ob es klappen könnte. Also los zu Limbächer & Limbächer in Filderstadt (bei Stuttgart).

Motorräder haben sie wirklich viele. Hat irgendwas gepasst? Jaein. Eins.

Eine Honda Shadow würde von der Höhe funktionieren. Leider für die erste Maschine auf jedenfall viel zu teuer. Aber es gibt Hoffnung!

Durch Zufall habe ich dann im Internet eine GS500E gefunden die bereits abgepolstert wurde. Und die wurde es dann schließlich. Zusätzlich haben wir diese noch tiefergelegt. Aber ich muss sagen, dass ich trotzdem nicht mit beiden Füßen auf den Boden komme. Jedoch habe ich mit wenigstens einem Fuß immer "sicheren" Stand.


So und hier könnt ihr sie jetzt sehen. Sie trägt den Namen "Matilda":
 


 Die erste richtige Fahrt ging dann auch natürlich zu McDonald's


Ebenso haben wir uns das alte Gelände bei Marbach angesehen, wo wir früher mit der Fahrschule geübt haben:
 Und um gleich volldurchzustarten ging es auch zur "Platte" (Löwensteiner Platte)


Gleich im Anschluss auch noch zum Breitenauer See 



 Es war schon richtig, richtig komisch nach über 5 Jahren wieder auf dem Motorrad zu sitzen. Das letzte Mal war meine Fahrschulprüfung. Und dann das erste Mal "richtig" Kurven zu fahren... meine Fresse. Hier hab ich tatsächlich nochmal das allerwichtigste gelernt. Und das hatte ich komplett vergessen:

Man fährt immer dort hin, wo man hinschaut.





Zu den anderen Teilen meiner Reihe:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen