Freitag, 3. Juni 2016

Baby Erstausstattung - meine persönliche Liste: Möbel, wichtige Dinge, Pflegebedarf, Kleidung, Textilien...

Babys können eine teure Angelegenheit sein.
Man muss sich gut überlegen was man alles braucht oder eben nicht braucht.

Im Internet gibt es bereits unzählige Listen, die alle nicht unterschiedlicher sein könnten.

Ich habe über die Monate bereits einige Dinge gekauft. Manche eher speziell, wie z.B. das Angelcare Babyphone, andere eher ganz normal, wie Windeln von Pampers.

Dies ist meine persönliche Liste, die ich für Euch erstellt habe. Sie ist sicher nicht vollständig und ich habe bestimmt irgendwas vergessen.


Über viele Dinge kann man sich auch streiten, muss man aber nicht. Ist ja schließlich eine persönliche Liste, jeder kann kaufen was er will ;)






 

1 Kommentar:

  1. Hey Jess,

    nach deinem neuesten Video schaue ich mal neugierig in deinen blog rein :)

    Hab ja eigentlich schon bei YT geschrieben, aber geb hier auch einfach nochmal meinen Senf ab *g

    Die unnötigste Anschaffung die wir Anfangs gemacht haben, war die Baby Badewanne. Wir haben unser erstes Kind höchstens 2 mal drin gebadet und sind dann aus praktischen Gründen auf sie große Wanne umgestiegen. Meistens ist mein Mann mit Baby rein, so wurde das Baden direkt mit Bonding verbunden und die Kleinen haben es geliebt.

    Das Babybett war das komplette erste Lebensjahr nur Deko bei uns. Da lag alles mögliche drin, nur nie das Baby *lach
    Wir haben ein Familienbett gehabt, Baby lag, mit Stillkissen drumrum, abwechselnd mal mittig, mal an der Wand. Ich sag dir, das ist soooooo viel einfacher fürs nächtliche Stillen! Ich hätt bei teilweise stündlichem Stillrhythmus gar keinen Schlaf gehabt. So konnte ich beim ersten "quäk" direkt andocken und während dem Stillen weiter dösen...

    Mit diesen Baby Nagelscheren aus der Drogerie hab ich leider keine gute Erfahrungen gemacht, viel zu klobig für die winzigen Finger und Zehen. Besser sind die Baby Scheren aus der Apotheke.

    Achja und nur als Tipp: Milchpumpe kaufen kannst du dir eigentlich sparen. Falls du sie wirklich brauchen solltest, kannst du dir vom Kinderarzt ein Rezept ausstellen lassen, z.b. für eine von Medela. Ich hab die nur beim zweiten Kind gebraucht, weil ich wirklich sehr viel Milch hatte und keine 4 Kinder stillen musste :) um Milchstau vorzubeugen hab ich abgepumpt, wirklich eine super Pumpe!

    LG und eine schöne beschwerdefreie Rest Schwangerschaft :)


    PS: ich hab auch einen blog, aber seitdem ich arbeite leider keine Zeit mehr ihn zu pflegen :( vielleicht ändert sich das wieder, wenn ich mit unserem dritten Kind nächstes Jahr in Elternzeit bin :)
    Darfst aber trotzdem gern mal reinschauen!

    AntwortenLöschen